WILLKOMMEN IN KROATIEN: Zeitloser Charme!
VERGLEICH

Istrien: Geschichte und Kultur

Istrien bekam seinen Namen nach den ursprünglichen Bewohner, Angehörigen des illyrischen Stammes, dem Histrier. Sie besiedelten die Gebiete vom Fluss Timava bis zur Ucka, bzw. bis zum Fluss Raša. Seit ältester Zeit, wegen seiner strategischen Lage (Ausgang des Mitteleuropas zum adriatischen Meer) stand Istrien unter dem Einfluss verschiedener Länder.; jede Eroberung hinterließ sichtbare Spuren in Europa sowie in Istrien.
Vor allem die Römer, Griechen, Slawen, Venezianer und Habsburger regierten in Istrien und beeinflussten damit in unterschiedlicher Weise die Kultur der Halbinsel. Vor dem zweiten Weltkrieg gehörte Istrien noch zu Italien. Das ist ein Grund warum die Bewohner Istriens neben kroatisch auch fließend italienisch sprechen. Auch die Verwaltung ist in Istrien zweisprachig. Dies erkennt man unter anderem daran, dass alle Ortsschilder zweisprachig sind.

Liste von kroatischen historischen Ereignissen


Istrien Ereignissen ungefähr 400 v. Chr. – die ersten griechischen Kolonien werden auf Adriatischen Inseln gegründet
ungefähr 100 v. Chr. – Römer herrschen über die Ostküste der Adria
305. – der römische Kaiser Diokletian fängt an, in seinem Palast im heutigen Splitt zu leben
ungefähr 600. – Kroaten fangen an, sich dazu zu bewegen, in die Richtung dem Gebiet was heute Kroatien ist
852. – Duke Trpimir gibt die Urkunde aus, in der der Name Kroatien in offiziellen Dokumenten zum ersten Mal erwähnt wird
925. – Tomislav, der erste kroatische König, wird als König von Pannonian und dem dalmatinischen Kroatien erwähnt
1102. – nach dem Tod von Petar Svacic, dem letzten kroatischen König, tritt Kroatien in eine Vereinigung mit Ungarn ein
1527. – wegen der Gefahr des Durchbruchs von Türken, durch die Entscheidung des kroatischen Parlaments, steigt die Dynastie von Habsburg zum kroatischen Thron
1699. – Kroatien wird von der türkischen Regel größtenteils befreit
1815. – nach der Kurzzeitregel der Franzosen wird fast ganzer heutige Kroatien innerhalb der Monarchie von Habsburg eingeschlossen
1847. – Kroatisch wird die offizielle Sprache Kroatiens
1848. – Ban (Vizekönig) Josip Jelacic verteidigt Kroatien gegen Versuche der ungarischen Eroberung und vereinigt alle kroatischen Provinzen
1918. – nach dem Untergang der Österreich-Ungarischen Monarchie im Ersten Weltkrieg wird Kroatien ein Teil des Königreichs von Serben, Kroaten und Slowenen, später hat Jugoslawien öffentlich verkündigt
1941. – deutsche und italienische Kräfte besetzen Jugoslawien; der Parteiwiderstand, der von kroatischen Antifaschisten innerhalb Jugoslawiens aufgestellt wurde, hat angefangen sich zu organisieren
1945. – die Föderative Sozialistische Republik Jugoslawien wird verkündigt
1990. – die ersten Mehrparteiwahlen nach dem Zweiten Weltkrieg werden in Kroatien organisiert
1991. – kroatische offen erklärte Unabhängigkeit
1992. – die Republik Kroatien wird ein Mitglied der Vereinten Nationen
1995. – die kroatische Armee hat den separatistischen Aufruhr gelöscht
2001. – Kroatien hat die Stabilisierung und Assoziierungsvereinbarung mit der Europäischen Union unterzeichnet